Mamakiez Home Tipps Mode Nachhaltigkeit

Nachthaltig leben

Bewusster leben und die Umwelt schützen

Bild Nachhaltigkeit - Für unsere Zukunft! Unser Ziel ist so viel wie möglich für die Umwelt zu tun, dass wir nicht auf Kosten unserer Kinder leben!

Nachhaltiges Leben nimmt in unserer Gesellschaft einen immer größer werdenden Stellenwert ein. Aufgrund des Klimawandels rückt das Thema tiefer ins Bewusstsein der Menschen. Umweltschutz und Ressourcenschonung gehen uns alle an. Deswegen möchten viele ihren kleinen Teil dazu beitragen.

Nachhaltiger Konsum bedeutet zum Beispiel, dass man nur noch Produkte kauft, die aus erneuerbaren Materialien hergestellt werden und die Umwelt nicht schonen. Da in Wertschöpfungskette zahlreiche Prozesse ablaufen, die nicht so leicht zu durchschauen ist, fällt es nicht immer leicht, herauszufinden, welche Produkte die Anforderungen an die Nachhaltigkeit erfüllen. Unabhängige Ökosiegel sind zum Beispiel immer ein gutes Zeichen. Achten Sie darauf, dass die Siegel nicht vom Hersteller selbst sind. Diese entsprechen häufig nicht der Wahrheit oder geben verschleierte Angaben. Nachhaltigkeit bedeutet aber zum Beispiel auch, dass man versucht seine Energieverschwendung senkt oder auf erneuerbare Energien zurückgreift. Ein Wechsel zu einem Ökostromanbieter heißt zwar nicht, dass Sie dann wirklich auch Ökostrom bekommen, er sorgt jedoch dafür, dass die Menge an Ökostrom, die ins gesamte Stromnetz eingespeist wird, vergrößert wird. Energie-Anbieter können übrigens ganz einfach gewechselt werden. Ein Anruf oder die Anmeldung per Internet genügt.

Besonders im Lebensmittelbereich spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle. Die Ernährung in der gesamten westlichen Welt trägt maßgeblich zum Klimawandel und zur Verschwendung von Ressourcen bei. Durch die Massentierhaltung steigen die CO2-Emissionen und wertvolles Wasser wird für die Bewässerung von Unmengen an Futtersoja verwendet. Um einen kleinen Beitrag für den Umweltschutz zu leisten, helfen eine selektierte Auswahl beim Lebensmittelkauf und der regelmäßige Verzicht auf Tierprodukte, zum Beispiel an einem fleischfreien Tag in der Woche.

Natürlich kann niemand vollständig nachhaltig leben. Es gibt zahlreiche Baustellen, von denen Sie niemals alle kennenlernen können. Wichtig für den Start in die Nachhaltigkeit ist, dass man sich Prioritäten setzt. Man müss nicht allein die ganze Arbeit machen.

Nachhaltiger Konsum hat nur eine Auswirkung, wenn sich viele Menschen daran beteiligen und jeder seinen Teil leistet. Fangen Sie also einfach mit einer Sache an und verzichten Sie zum Beispiel beim nächsten Einkauf einfach mal auf die Plastiktüte und greifen Sie stattdessen zur Papiertüte. Es sind die kleinen Dinge, mit denen Nachhaltigkeit erreicht wird.

Verzichten und Ressourcen schonen

Bild Nachhaltigkeit - Familie mit Kindern Nachhaltiger Konsum hat nur eine Auswirkung, wenn sich viele Menschen daran beteiligen und jeder seinen Teil leistet

Ein nachhaltiges Leben kann auf viele Arten realisiert werden. Auch der Konsumverzicht ist eine Möglichkeit Ressourcen zu schonen und der Umwelt nicht zu schaden. In unserer schnelllebigen und konsumorientierten Welt fällt das nicht immer ganz leicht, es ist aber dennoch möglich sein Konsumverhalten einzuschränken. Das fängt schon bei der Entscheidung in der Umkleidekabine an. Braucht man wirklich noch ein weiteres Paar Hosen oder jenes T-Shirt auch noch in Grün? Wer Verzicht übt, der lernt gleichzeitig mit dem, was er hat glücklicher zu werden, es mehr wertzuschätzen. Und wer nicht mehr regelmäßig konsumiert, der wird schnell merken, dass nach einer anfänglichen Entzugsphase der Verzicht viel leichter fällt. Wer den Weg aus dem Konsumautomatismus einmal gefunden hat, fühlt sich außerhalb des Teufelskreises in der Regel ziemlich wohl.

Allerdings kann man ja nicht plötzlich auf alles verzichten. Viele Dinge müssen nun einmal angeschafft werden. Eine gute Möglichkeit benötigte Dinge zu beschaffen sind zum Beispiel Tauschbörsen. In vielen sozialen Netzwerken oder auf Tauschportalen tummeln sich zahlreiche Menschen, die Schuhe, Kleidung, Möbel und Elektrogeräte und vieles mehr zum Tausch anbieten. So kann jeder gezielt nach dem suchen, was er gerade benötigt und etwas anderes dafür loswerden, ohne dass neue Produkte gekauft werden.

Eine weitere Form des Konsumverzichts ist die Reparatur kaputter Gegenstände. Im Haushalt kann man sich häufig selbst helfen. Möbel können mit Polituren oder Lack ein neues Gesicht bekommen und Kleidung kann genäht oder gestopft werden. Bei elektrischen Geräten muss in der Regel ein Fachmann her. Ideal sind kleine Computer oder Elektronikgeschäfte. Dort kostet es unter Umständen ein, zwei Euro mehr als bei den großen Ketten, dafür bekommt man eine fachgerechte Beratung und muss meist nicht lange auf seine Geräte warten oder sie sogar beim Hersteller einschicken, was manchmal wochenlang dauert. Achten Sie hierbei darauf, dass sie eine Garantie bekommen.

Konsumverzicht orientiert sich an Qualität und nicht an Quantität. Kaufen Sie nur noch Produkte, von deren Langlebigkeit und Nachhaltigkeit Sie überzeugt sind. Nachhaltiger Konsum bedeutet nämlich auch, dass die Produkte selbst eine lange Haltbarkeit aufweisen können. Außerdem hat Konsumverzicht noch einen sehr angenehmen Nebeneffekt. Man spart jede Menge Geld und darüber dürfte sich doch jeder freuen!

Mit Kindern nachhaltig leben

Bild Nachhaltigkeit - Mit Kindern nachhaltig leben Immer mehr Familien interessieren sich für Nachhaltigkeit und ein bewusstes Leben

Besonders Eltern machen sich verstärkt Gedanken, um die Welt, in der sie ihre Kinder großziehen. Wie die Zukunft wohl aussehen mag, bekommt mit dem eigenen Kind plötzlich eine viel schwere Bedeutung. Deswegen interessieren sich besonders Familien für Nachhaltigkeit und ein bewusstes Leben.

Die Kinder selbst profitieren natürlich auch davon. So lernen sie direkt von klein auf, wie nachhaltiger Konsum funktioniert, und nehmen es einfach an. Zum Beispiel lernen Kinder über ihr Taschengeld nachhaltig mit Geld umzugehen. Wenn ihnen immer nur ein bestimmter Betrag über einen begrenzten Zeitraum zusteht, verstehen sie bald, dass sie Ihr Konsumverhalten dementsprechend anpassen müssen.

Da die Kleinen ständig wachsen, benötigen sie regelmäßig neue Kleidung und Schuhe. Dass hier also nicht einfach nur die beste Qualität gekauft werden kann, damit die Sachen besonders lange halten, versteht sich von selbst. Ein nachhaltiger Konsum muss hier also anders bewerkstelligt werden. Spielzeug und Kinderkleidung können zum Beispiel im Verwandten und Bekanntenkreis ausgetauscht werden. Sicherlich kennen Sie noch jemanden, der ein älteres oder jüngeres Kind hat. Andere Eltern sind oft froh die alten, ausgedienten Sachen loszuwerden und Sie können etwas anderes zum Tausch anbieten. Noch effektiver sind Tauschbörsen im Internet. Die gibt es natürlich auch speziell für Kinderkleidung und Spielzeug. Dort stellen zahlreiche Eltern die Sachen ihrer Kinder ein, sodass Sie eine riesige Auswahl haben.

Mamakiez.de hilft Ihnen dabei! Hier können Sie tolle und einzigartige Kindermode und Spiele kaufen - von Babykleidung, Kinderbücher und Spielzeug bis zu den Babysittern! Aber wohin ist mit den alten Sachen? Bei uns werden die Sachen auch verkaufet, getauscht oder verschenkt! Schnell, sicher, kostenlos und in Ihrer Nähe! Wie auf einem Flohmarkt aber Online! Bei uns kann man einfach via Kleinanzeigen seinen Artikel inserieren oder seinen Nachbar kontaktieren! Und sogar profitieren davon!

Und unser Ratgeber hilft ihnen mit vielen Tipps im Bereich Eltern und Kind! Unser Ziel ist so viel wie möglich für die Umwelt zu tun, dass wir nicht auf Kosten unserer Kinder leben! So steht das nachhaltige Leben bei uns im Vordergrund!

Wer sich für einen nachhaltigen Lebensstil entscheidet, tut immer ein gutes Werk für unsere gemeinsame Zukunft!

Bildquelle 1: © Marco2811 / Fotolia.com

Bildquelle 2: @ pressmaster / Fotolia.com

Bildquelle 3: © Alina Isakovich / Fotolia.com